Nordhafenpark, Berlin

Der in der Mitte des 19. Jahrhunderts als Wirtschafts- und Verkehrsbauwerk geschaffene Nordhafen ist heute ein Bezugspunkt übergeordneter Freiraumverbindungen und das außergewöhnliche Zentrum eines Quartiersparks. Diese Parkanlage wird durch den Wandel der angrenzenden Stadtquartiere künftig eine größere Bedeutung erhalten. In diesem Zusammenhang wird der Nordhafenpark derzeit erweitert und umgestaltet. Das landschaftsarchitektonische Konzept zielt auf eine Überarbeitung der vorhandenen Freiraumstrukturen auf Grundlage von fünf Parkelementen.

Die bestehende Erschließungsstruktur wird in ein strömendes Wegenetz transformiert, dessen Verlauf sich an den Bewegungen des Geländes orientiert. Als übergeordnete Wegeanbindungen werden der verbreiterte Uferweg - als Teil des Radfernwegs Berlin-Kopenhagen - und ein anstelle der zurückgebauten Straße am Nordhafen geschaffener Parkweg ausformuliert. Zwischen beiden vermitteln entschleunigende Seitenwege.
Verschiedene Konturen der schwingenden Wegeverläufe sind als Sitzkanten ausgestaltet. In ihrer Lage fokussieren sie den Blick auf die Wasserfläche des Hafenbeckens. Durch drei Landschaftstreppen werden unmittelbare Blick- und Erschließungsachsen zwischen der Uferzone und den höheren Parkbereichen angelegt. Diese sanft ansteigenden Treppenläufe inszenieren die Wassergunst und bieten einen nach Süden exponierten Aufenthaltsort.
Die beiden erhaltenen Kranstandorte, das historische Auslaufbauwerk und die Fähranlegestelle erhielten als Referenzen zur technischen Funktion des Hafenbeckens eine verbindende Gestaltung mit einheitlichen Geländern und Bodenabdeckungen.
Die räumliche Dichte des Parkraums wurde aufgelichtet und durch Neupflanzungen akzentuiert. In den höheren Bereichen des Nordhafenparks wurden sanft modellierte Rasen- und Kräuterwiesenflächen geschaffen, die zum Bayer-Gelände mit einem Strauchstreifen abschließen.
Mit der Neugestaltung wurden die Besonderheiten des Parkraums im Umfeld des Hafenbeckens gestärkt und historische Kontinuitäten bewahrt, um den Nordhafenpark als Imageträger in einem neu definierten städtischen Kontext zu entwickeln.


Auftraggeber: Bayer Pharma AG
Planung: Leistungsphasen 2-9 nach § 39 HOAI
Fertigstellung: 2015
Größe: 19.000 qm