Marktplatz Haldensleben

Der Marktplatz Haldensleben öffnet sich als markante Aufweitung im mittelalterlichen Stadtgrundriss. Aus der Überlagerung der historischen Dimension und dem Einfluss zeitgemäßer Urbanität erhält der Platz seine Gestalt und Identität. Entwickelt wird ein offener Raum, in dem die Elemente präzise platziert sind.
Durch minimale Einfaltung neigt sich die Platzfläche sensibel vor der stadtrelevanten Gebäudekonfiguration aus Rathaus und Kirche. Der so entstehende Höhensprung ermöglicht die Geste einer großzügigen Freitreppe.
Bronzeintarsien verleihen dem Platz einen vornehmen Schimmer, der durch Interaktionen von Stadtbesuchern und Einheimischen zum Glänzen gebracht wird - eine lebendige Patina, welche die Gebrauchsspuren seiner Besucher nachzeichnet. Ein locker gestellter Baumhain aus dachförmigen Winter-Linden, eine heitere Anspielung auf die Dorflinde, bietet Aufenthaltsraum mit Flair und reizvollen Ausblicken auf die Weite der Platzfläche.

Realisierungswettbewerb 2001
2. Preis
Auftraggeber: Stadt Haldensleben
Größe: 8.000 qm